Made in Germany: Lieschen & Ruth


I get so excited when I see people with a great business idea, and that's what we've got in this installment of Made in Germany. I really could have used a service like Lieschen & Ruth when I got married. They rent out vintage porcellan goods as well as other props like cameras, bird cages and wine crates for wedding and events with a vintage or romantic feel. We bought so much stuff and then turned around and unloaded it at second hand shops. If only we could have rented!

Erzähl uns etwas über Lieschen & Ruth
Lieschen und Ruth: Das ist Deutschlands erster Vintage-Porzellanverleih. Wir verleihen schönstes altes Porzellan für Hochzeiten und Events. Kaffee & Kuchen, Tea Time, Suppen, Vorspeisen: Wir sind zur Stelle, wenn sich Kunden ein nostalgisches Event mit dem Charme und dem Glanz alter Zeiten wünschen. Dabei haben wir uns auf original englisches Bone China spezialisiert, das besonders leicht und edel ist. Mittlerweile können wir Veranstaltungen bis zu 300 Personen mit unseren Kuchengedecken, Etageren, Kaffeekannen & Co. ausrichten. Lieschen und Ruth ist mein Herzensprojekt, in das ich viel Liebe und Kreativität stecke.

Warum hast du dich dazu entschieden, mit  Lieschen & Ruth anzufangen?
Das kam so: Ich war damals noch festangestellt als Pressesprecherin in einem großen Einzelhandelskonzern. Irgendwann habe ich immer mehr die Sinnhaftigkeit meiner Arbeit hinterfragt. Wem nützt das jetzt genau? Wen interessiert eigentlich, was du hier tust? Wen juckt’s, ob wir von Produkt X oder Y drei Packungen mehr oder weniger verkaufen? Ich war so weit weg von den Produkten und den Menschen, die dahinter stecken, dass ich einfach keine Lust mehr hatte. Irgendwann innerhalb dieses Prozesses war mich mit meinem Lebensgefährten, einem Engländer, auf der Hochzeit von Freunden in England. Dort wurde die Tea Time am Nachmittag in süßen alten Tassen und auf hübschen alten Tellern serviert. Da war ich hin und weg. Ich liebe alles Alte und den ganzen Vintage-Stil, mein Schreibtisch zum Beispiel ist ein alter Nähtisch - ich mag es, wenn Dinge eine Geschichte haben. Wieder zu Hause habe ich dann angefangen zu überlegen und zu recherchieren: Gibt es das eigentlich in Deutschland? Gab es nicht! Also fing ich an, Geschirr in England zu kaufen und langsam eine Sammlung aufzubauen. Das habe ich dann erst noch parallel zu meinem Hauptjob gemacht und dann nach anderthalb Jahren den großen Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und Deutschlands ersten Verleih für altes Porzellan eröffnet.



Was schätzt du am meisten daran,  Lieschen & Ruth zu betreiben?
Die Freiheit. Die Freiheit, meinen Tag so zu gestalten, wie ich ihn brauche. Keine Lebenszeit in unnützen Meetings zu lassen. Direkt mit den Menschen zu kommunizieren, für die ich arbeite. Das Strahlen in den Augen einer Braut, wenn sie das Porzellan zum ersten Mal sieht. Den Kopf frei zu haben für neue Ideen und sie einfach auszuprobieren! Außerdem habe ich in so kurzer Zeit so viele tolle Menschen und Kollegen kennengelernt, dass ich nicht das Gefühl habe, alleine zu sein in meinem Job. In der Hochzeitsbranche arbeiten wir alle an dem gleichen Produkt, zusammen. Das macht mir jeden Tag Freude.

Was war deine bisher größte Herausforderung?
Eine der größten beruflichen Herausforderungen am Anfang war mit Sicherheit die Logistik. Wie kann ich das Porzellan bruchsicher verpacken und ausliefern und es dem Kunden trotzdem so einfach wie möglich mit dem geringsten Zeitaufwand machen? Ich habe damals sehr, sehr, sehr lange recherchiert und dann für uns ganz individuelle Lösungen gefunden, für die ich noch heute immer wieder Lob bekomme, insbesondere von Catering-Firmen, das freut mich dann besonders. Meine persönlich größte Herausforderung war sicherlich mit den Nachahmern umzugehen. Leute, die bei mir Aufträge eingebucht haben, zig Fragen gestellt haben, um den Prozess zu verstehen, dann storniert haben und ihren eigenen Verleih aufgemacht haben. Inklusive kopieren meiner Texte und Website-Struktur. Das tut weh und ärgert einen maßlos. Dann habe ich aber einen guten Rat gelesen: Ärgere dich eine Woche über Nachahmer und Copy Cats. Dann raff dich auf und mach weiter. Sei besser als die anderen! Dann kann dir nichts passieren. Diesen Rat habe ich beherzigt, mache mein Ding und schaue mittlerweile nur noch mit einem halben Auge auf die Konkurrenz.

Was war dein bisher größter Erfolg?
Es gibt so viele unterschiedliche, große Erfolge… Ein Tee-Service von 1920 für 10 Pfund erstanden zu haben. Fotos mit meinem Porzellan in meinem aller, allerliebsten Lieblingsmagazin Lecker veröffentlicht zu sehen. Die erste Dankeskarte von einem Brautpaar zu erhalten. Erste echte Likes von Leuten auf Facebook, die ich nicht kannte. Für die Dolce & Gabbana Fashion-Show gebucht zu werden. Das erste Mal mein eigenes Gehalt zu überweisen. Und vor zwei Wochen waren wir für einen Großauftrag in Basel gebucht, länderübergreifend, wow! Manchmal kann ich es gar nicht glauben, was alles passiert.

Welche zukünftigen Ziele verbindest du mit Lieschen & Ruth?
Momentan ist Lieschen und Ruth besonders gut im Bereich Hochzeiten aufgestellt, ich möchte aber den Bereich Events gerne noch weiter ausbauen, um auch im Winter, wenn weniger Hochzeiten stattfinden, ein gute Auslastung zu haben.

Related Posts


Leave a comment


Please note, comments must be approved before they are published